Versandkosten

Die Versandkosten richten sich nach der Größe der Bestellung und dem Land, in das geliefert wird. Die Kosten werden individuell erhoben (mind. 3,50 €) und sind nicht im angeführten Preis inkludiert.

Für Bestellungen die sich nur aus digitalen Produkten zusammensetzen fallen keine Versandkosten an.

Verstanden

0-62184500-1556017805.jpeg

Ab auf den Grill

09.07.2021 08:18
Ab auf den Grill

Heute wird gegrillt

Grillen steht für Gesellschaft, Grillen steht für Genuss. Alleine der Duft von Gegrilltem lässt ein Gefühl von Freizeit, Erholung und Gemütlichkeit aufkommen. Damit Sie Ihre Gäste vielleicht auch einmal mit neuen Kreationen überraschen können, haben wir für Sie in unseren Grillwochen einige genussvolle Inspirationen parat. Vom Brot bis zur Soße wollen wir Ihnen eine Auswahl kulinarischer Leckerbissen präsentieren.

Das Um und Auf beim Grillen - die Vorbereitung

Was eignet sich zum Grillen?

Fleisch

Beim Schweinefleisch eignen sind Gustostücke wie Karree und Schopf, Filet, Teile vom Schlögel (Nuss, Fricandeau, Kaiserteil), Bauchfleisch und sogar Schulterscheiben.

Rindfleisch kommt am besten als Beiried, Lungenbraten, Huftsteak (Hüferl) oder Nusssteak (Kugel) auf den Grill.

Von Geflügel, Kalb, Lamm und Kitz eignen sich grunsätzlich alle Teile, ganz nach den persönlichen Vorlieben.

Faschiertes eignet sich sehr gut für diverse Grillspezialitäten wie Burger-Patties, Cevapcici oder gefüllte Bällchen.

Würstel gehören zum Grillen einfach dazu. Nicht geeignet sind jedoch gepökelte oder geräucherte Waren. Hier entstehen bei hohen Temperaturen vermehrt Nitrosamine, die als kreberregend gelten. Deshalb sind Brat- und Grillwürstel, die kein Pökelsalz enthalten, die erste Wahl.

Tofu eignet sich als Fleischalternative, entweder pur oder kreativ mariniert oder auf Spießen fruchtig kombiniert.

Fisch kann im Ganzen oder als Filet verwendet werden. Am besten eignen sich Fische mit festerem Fleisch wie z. B. Forellen.

Gemüse bringt Farbe auf den Grill. Besonders Fruchtgemüse wie Paradeiser, Zucchini, Kürbis, Melanzani, Paprika sind beliebt, aber auch Zwiebel, Fenchel, Süßkartoffeln oder Mais schmecken hervorragend. Das Gemüse kann ganz oder in Stücke geschnitten, auf einen Spieß gesteckt, mit Kräutern, Käse oder anderen Zutaten gefüllt oder mariniert zubereitet werden.

Für Käseliebhaber eignet sich Weichkäse wie z. B. Camembert oder festere Sorten wie Feta oder Halloumi.

Pilze sind eine schmackhafte Begleitung oder Alternative für all jene, die lieber auf Fleisch verzichten wollen.

Gegrilltes Obst (Pfirsich, Marille, Äpfel, Birnen, …) ist nicht nur eine erfrischende Nachspeise, sondern auch der perfekte Begleiter zum Hauptgang, besonders zu hellem Fleisch.

Was ist beim Fleischeinkauf zu beachten?

Österreichs Bäuerinnen und Bauern produzierten Fleisch höchster Qualität. Achten Sie deshalb beim Einkauf im Supermarkt auf die entsprechende Kennzeichnung heimischer Ware oder kaufen Sie direkt beim Bauern ein.

Fleisch zum Grillen sollte mindestens fingerdick geschnitten sein. Klassische Steaks dürfen aber je nach Geschmack auch noch dicker sein.

Frischem Fleisch ist gegenüber Tiefkühlware immer der Vorzug zu geben. Vor allem bei sommerlichen Temperaturen ist es wichtig beim Heimtransport die Kühlkette nicht zu unterbrechen.

Bewahren Sie dasFleisch zu Hause immer im Kühlschrank auf und nehmen sie es erst kurz vor der Verwendung heraus. Vakuumverpacktes Fleisch rechtzeitig von der Verpackung befreien, da es noch etwas „atmen“ möchte, um sein volles Aroma zu entfalten.
Fleisch in ganzen Stücken ist schmackhafter und länger haltbar als Einzelportionen.

Wie viel Fleisch soll ich kaufen?

• Pro Person 200 bis 250 g Fleisch
• Ist das Fleisch am Knochen, dann 1/3 mehr kaufen
• 500 g Spareribs pro Person

Bei unserem Rezepttipp der Woche kommen Steak-Fans auf ihren Geschmack: Steak-Crostini mit Chimichuri

Zurück zur Übersicht

Neueste Veranstaltungen und Termine

ALLE ANZEIGEN

MI 11

Bauernbrotprämierung

11.08.2021

Interessenten können sich bereits anmelden.

Mehr erfahren