Versandkosten

Die Versandkosten richten sich nach der Größe der Bestellung und dem Land, in das geliefert wird. Die Kosten werden individuell erhoben (mind. 3,50 €) und sind nicht im angeführten Preis inkludiert.

Verstanden

0-74216900-1552576424.jpeg

Glasierte Gänsebrust

ca. 45min
Glasierte Gänsebrust

Zutaten

für 4 Portionen
2 Stück Gänsebrüste  á 300 g, Salz, Pfeffer, Öl zum Braten

für die Honigkruste
4 EL Honig, 1 TL mildere Chilisauce, 2 EL Dijonsenf

Zubereitung

Die Gänsebrust mit Salz und Pfeffer würzen. In einer feuerfesten Pfanne etwas Öl erhitzen. Die Gänsebrüste mit der Hautseite nach unten in die Pfanne einlegen. Kurz anbraten und anschließend bei 180 Grad für zehn Minuten ins Backrohr geben.
Für die Honigkruste den Honig mit Chilisauce und Senf verrühren. Die Gänsebrüste auf der Hautseite damit einstreichen und nochmals für fünf Minuten in den Ofen schieben. Die Kruste soll eine schöne Farbe haben und die Brüste zart rosa gebraten sein. Die Fleischstücke in Streifen schneiden. Die Honig- Gänsebrust mit Dinkelfruchtreis und etwas Bratensaft servieren.

Wissenswertes über die Gans

Mit riesigen Schritten nähert sich der 11. November, das Fest des Hl. Martin. An diesen Tagen darf traditionell auf vielen Tischen „das Martinigansl“ nicht fehlen. Aber auch für das Weihnachtsfest wird oft eine Gans als Festessen zubereitet.

Trotzdem isst der Österreicher nur 0,2 kg Gänsefleisch im Jahr, d.h. vielmehr als eine Portion im Jahr gehen sich hier nicht aus! Im Vergleich: fast 10 kg Hühnerfleisch verspeist jeder Österreicher pro Jahr!
Umso wichtiger ist es hierbei auf Qualität zu schauen! Und deshalb ist es wichtig, sich zu fragen, was macht eine Gans glücklich, bevor sie auf unserem Tisch landet? Dazu gehören neben genügend Auslauf, also einer großen Weidefläche, einem Stall für die Nacht, die tägliche Getreidefütterung, neben Gras und frisches Wasser. Im Schnitt dauert dieses artgerechte Leben 20-28 Wochen in einer Herde mit anderen Gänsen. Die heimische Weidegans wiegt meist 4-6 kg und reicht für 8 bis 10 Personen.

Aber schaut man in die Tiefkühlregale unserer Supermarktketten findet man Gänse um 5 € das Kilo und billiger. Hier wird schnell klar, dass diese Gänse anders gelebt haben müssen: Diese Schnellmastgänse aus Intensivhaltung haben ca. 10 Wochen gelebt, nie eine Weide gesehen, wiegen ca. 3 kg und kommen meist aus Polen oder Ungarn.
Aber spätestens auf dem Teller werden sie den Unterschied schmecken!
Daher greifen Sie besser zu heimischen Weidegänsen – es zahlt sich aus!
Gänsefleisch aus Österreich punktet vor allem durch ein günstiges Fleisch-Fettverhältnis aufgrund der artgerechte Haltung.

Gänsefleisch besitzt viel Vitamin B3 (Niacin), Vitamin B6, B2 und Biotion. Vitamine, die in unterschiedlichste Prozesse unseres Körpers eingreifen, sei es z.B. bei der Energiegewinnung oder bei der Bildung von Botenstoffen des Nervensystems, des Immunsystems oder des Fettstoffwechsels. Natürlich muss man erwähnen, dass der Kaloriengehalt von Gänsefleisch deutlich über dem von Huhn, Rind oder Schwein liegt, aber auch hier kommt es immer auf die Mengen an bzw. auf die Beilagen und Soßen, ob eine Mahlzeit zur „Kalorienbombe“ wird oder nicht.

Und noch ein Wort zur Zubereitung. Das tiefgefrorene Geflügel im Kühlschrank möglichst langsam auftauen. Eine Gans braucht im Kühlschrank je nach Größe bis zu 20 Stunden bis sie vollständig aufgetaut ist. Rohes Geflügelfleisch sollte nicht mit anderen Lebensmitteln in Kontakt kommen, die roh verzehrt werden. Außerdem sollten Hände und Geräte, die mit der Gans in Kontakt kamen, möglichst direkt und gründlich gereinigt werden. Um Salmonelleninfektionen zu vermeiden, ist es wichtig, die Gans vollständig durchzugaren, sodass überall wenigstens 70 °C erreicht werden.

Zurück zur Übersicht

Neueste Veranstaltungen und Termine

ALLE ANZEIGEN

MI 09

Webinar: Weihnachtsbäckerei - Spritzgebäck

09.12.2020

Backen Sie gemeinsam mit Keksprofi Johanna Aust Spritzgebäckvariationen. Lernen Sie verschiedenen Möglichkeiten an Zutaten, Füllungen und Glasuren kennen.Sie können alle Schritte live miterleben und bekommen noch wertvolle Tipps für das perfekte Ergebnis!

Mehr erfahren
MO 14

Webinar: Kulinarische Mitbringsel – wertvolle Weihnachtsgeschenke mit heimischen Zutaten

14.12.2020

Seminarbäuerin Eva-Maria Krenn zeigt Ihnen beim kochen@home Webinar die besten Ideen für kleine Geschenke und Mitbringsel zum Selbermachen – aus heimische Zutaten, liebevoll zubereitet und nachhaltig verpackt! 

Mehr erfahren
FR 18

Webinar: Das perfekte Weihnachtsmenü - genussvoll und heimisch

18.12.2020

In diesem Webinar bekommen Sie Ideen und Tipps für ein perfektes  Weihnachtsmenü mit heimischen Zutaten. Für einen entspannden stressfreien Weihanchtsabend ist Vorbereitung alles.

Mehr erfahren