0-62184500-1556017805.jpeg

Mais

19.09.2022 06:55
Mais

Mais - national und international bedeutende Kulturpflanze

Mais ist nicht nur weltweit, sondern auch in Österreich eine der wichtigsten Kulturpflanzen. Hohe Ertragsleistung und vielfältige Anwendungsmöglichkeiten räumen ihm eine herausragende Bedeutung ein.

Mais gehört zu den ältesten Kulturpflanzen und hat seinen Ursprung in Mexiko. Im 17. Jahrhundert entstand der Maisanbau in Österreich, genau genommen im Vorarlberger Rheintal. Da man annahm, dass das neue Getreide von den Türken ins Land gebrachte wurde, nannte man es Türggen (Türken). Auch heute noch werden typisch steirische Gerichte aus Polenta als Türken-Sterz oder Türken-Tommerl bezeichnet.

Mais ist nicht gleich Mais

Wenn man in Österreich an einem Maisacker vorbeikommt, handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um Futtermais für Tiere. Zuckermais für die menschliche Ernährung spielt hingegen in Österreich nur eine untergeordnete Rolle. Er unterscheidet sich vom Futtermais durch seine frühere Reife sowie kleinere Kolben und hat durch die fehlende Stärkebildung zarte und leicht süßlich schmeckende Körner. Zuckermais kommt entweder als Frischware in den Handel oder wird zu Dosenmais weiterverarbeitet. In Mühlen wird der Mais vom Keimling getrennt und zu Grieß vermahlen. Eine weitere Verarbeitungsmöglichkeit ist die Herstellung von Maiskeimöl.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Zuckermais zählt zum Gemüse und kann einen wertvollen Beitrag zur Versorgung mit Vitaminen (B-Vitamine, ß-Carotin, Vitamin E), Mineralstoffen (Kalium, Kalzium, Phosphor, Zink, Eisen, Selen, Magnesium) und sekundären Pflanzenstoffen leisten. Der hohe Gehalt an Kohlenhydraten, essenziellen Aminosäuren sowie hochwertige Fettsäuren machen Mais u. a. in Afrika und Lateinamerika zu einem bedeutenden Grundnahrungsmittel.

Mais enthält kein Gluten, was ihn zu einem wichtigen Nahrungsmittel für Personen mit Zöliakie macht. Popcorn und Cornflakes sind international die wohl bekanntesten und beliebtesten Maisprodukte. Maiskörner finden zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, ob im Ganzen als Minimaiskölbchen bis hin zum beliebten Topping auf der Pizza. Maisgrieß wird häufig zu Brei verarbeitet, der als Polenta bekannt und beliebt ist.

Um einen Liter Maiskeimöl herzustellen benötigt man ca. 100 kg Mais. Das neutrale Öl ist reich an Omega-6-Fettsäuren, vor allem an Linolsäure. Diese spielt wiederum eine wichtige Rolle für die Herzgesundheit und sollte neben Omega-3-Fettsäuren einen fixen Platz in der täglichen Ernährung erhalten. Maiskeimöl zeichnet sich auch durch einen herausragenden Vitamin-E-Gehalt aus. Das Vitamin wird antioxidativ und schützt die Zellen vor ungeliebten Angreifern.

Zurück zur Übersicht

Neueste Veranstaltungen und Termine

ALLE ANZEIGEN

MO 26

Kulturpilze für Genießer

26.02.2024

Seminar über Pilze und ihre Zubereitung 

Mehr erfahren
DI 27

Brot.Back.Genuss

27.02.2024

Brotbacken ist leicht und macht freude.

Mehr erfahren
MI 28

Hausgemachte Nudeln

28.02.2024

Vielfältige Variationen aus Ei und Gries.

Mehr erfahren
FR 01

Käsegenuss

01.03.2024

Eine kulinarische Reise durch Österreichs Käsekultur.

Mehr erfahren